Startseite  Sichuan Rundreise   Tibet Rundreise   Yunnan Rundreise  Yangtse Rundreise   China Rundreise  
Weitere beliebte Reiseziele in China-------------------Weltnaturerbe-Lebensraum des Großer Panda Habitat----------------------------
   
 

Der Lebensraum des Großen Panda befindet sich in der Provinz Sichuan, China darunter in Wolong, Siguniang und Jiajin Bergen in einem Gebiet von 9.245 km², dann in Chengdu, Ya’an City, Aba- tibetischen und Qiang autonomen Präfektur, in  Ganzi-der tibetischen autonomen Region und in 12 Landkreisen oder kreisfreien Städten auf Landes-Ebene. Giant Panda Habitat in Sichuan verfügt über reiche Vegetation und ist der weltweit größte und umfassendste Lebensraum der Großen Pandas. Mehr als 30% der Fläche zählt zu den weltweiten am meist ausgedehntem Lebensraum der wilden Großen Pandas. Darüber hinaus ist es auch die Heimat der roten Pandas, Schneeleoparden und Nebelparder sowie von den anderen bedrohten Arten. Es ist erwähnenswert, dass die Umwelt in der Region und der Regenwald ähnlich dem Regenwald in Tertiär sind. Das Panda Naturreservat in Sichuan wurde am 12. Juli 2006 zu dem Weltnaturerbe erklärt. Sichuan Giant Panda Habitat in der chinesischen Provinz Sichuan, besteht aus 7 Naturreservaten und 10 Landschaftsgebieten.

Pandas leben in regenreichen und bergigen Bambuswäldern in Höhen von 1200 bis 3100 Metern über dem Meeresspiegel. Ein erwachsenes Pärchen benötigt über 3000 Hektar Bambuswald, um sich ausreichend ernähren zu können.Den Lebensraum des Pandas zu sichern bedeutet gleichzeitig ein ganzes Ökosystem zu bewahren und die Wasserqualität nahe der Quellen von Chinas größtem Flussystemdem, dem Yangtze, zu schützen. Ökotourismus sichert hier auch den Lebensunterhalt der örtlichen Bevölkerung in den armen Bergregionen. Dass Touristen die Möglichkeit haben, wilde Pandas unter kontrollierten Bedingungen zu sehen, hat somit auch nur geringe Auswirkungen auf die Umwelt.

Die Panda Basis ist hauptsächlich auf die Zucht und Forschung, mit einer Prise Tourismus spezialisiert. Dementsprechend wird auch gut für die Grossen Pandas gesorgt und die Tiere haben weitläufige, bewaldete Gehege sowie Innenräume zur Verfügung. Das Zuchtzentrum fühlt sich so zum Glück auch nicht wie ein Zoo, sondern eben wie eine Forschungsstation an. Es gibt sogar einen Panda-Kindergarten inklusive süssen Mini-Pandas, die regelmässig Unfug anstellen, ein Zuchtgebäude und ein Panda-Krankenhaus.
Die Pandas können hier den ganzen Tag ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgehen: dem Essen. Bären, von gross bis klein, kauen auf langen Bambusstöcken rum, befreien sie geschickt von unerwünschten Blättern und verdrücken diese dann in Sekunden, bevor sie sich blitzschnell einen neuen Stock schnappen. Wenn die Pandas nicht futtern, dann gehen sie ihrer zweiten Leidenschaft, dem schlafen auf Bäumen nach. Überall sieht man dann die süssen Bärchen zwischen den Ästen hängen und irgendwie schaffen sie es, nicht runterzufallen.

Es gibt zwei für die Öffentlichkeit zugängliche Haupt-Auzuchtstationen in China: die Forschungs- und Aufzuchtstation für große Pandabären Chengdu (Chengdu Research Base of Giant Panda Breeding) und die Station für große Pandabären Bifengxia (Bifengxia Giant Panda Base). Beide liegen in Chengdu, in der Provinz Sichuan. Nach der Geburt eines Pandas, frisst die Mutter selbst nur wenig und widmet ihre ganze Zeit und Energie der Aufzucht des Babys. Dies ist sehr mühsam und beeinträchtigt ihre gesundheitliche Verfassung und Lebenserwartung. In Aufzuchtstationen unterstützen Forscher die Pandamütter dabei sich um die Jungen zu kümmern. Dies hilft, das Überleben für beide zu sichern. In Gefangenschaft lebende Pandabären haben eine Lebenserwartung von rund 30 Jahren, während sie bei wildlebenden Pandas nur bei etwa 20 Jahren liegt.

Wolong-Naturschutzgebiet
Dieses Naturschuzugebiet liegt im Südwesten des Kreises Wenchuan. Hier sind viele seltene Tiere wie Große Pandas und Takins beheimatet. Darüber hinaus wachsen hier über 20 Arten seltener Pflanzen. wie z.B die Taubenbäume. Heute ist dieses Naturschtzgebiet das größte und am vollständigsten erhaltene Flora und Fauna Gebiet Chinas. Im Jahre 1980 wurde das Wolong-Naturschutzgebiet ins UNESC-Naturschutzgebiet 'Mensch und Biosphäre' aufgenommen.Der Lebensraum des Großen Pandas liegt am Gebirgsrand des Tibet-Qinghai Plateaus in Zentralwest- und Südwestchina. Das Hauptverbreitungsgebiet ist Sichuan mit einigen Populationen in Shaanxi und Gansu. In Zeiten vor der extensiven Landwirtschaft und Abholzung in China, lebte der Große Panda in vielen Flachlandgebieten im Innern des Landes.

Großer Panda Habitat
Der Große Panda (Ailuropoda melanoleuca), oft auch einfach als Pandabär bezeichnet, ist eine Säugetierart aus der Familie der Bären. Als Symbol des manchmal auch des Artenschutzes allgemein hat er trotz seines sehr beschränkten Verbreitungsgebiets weltweite Bekanntheit erlangt. In älterer deutscher Literatur wird der Große Panda auch Bambusbär oder Prankenbär genannt.Sichuan Giant-Panda-Habitat ist Conservation International  und einer, der weltweiten Hotspots für die Biodiversitätsarten. In gewisser Weise kann man sagen, ein “lebendes Museum”mit mehr als 10.000 Arten höherer Pflanzen und seltenen Arten wie der Große Panda, Golden Monkey, Takin und andere.
Lokale Gebiete sind:
Wolong Nature Reserve: Das Reservat liegt in Wenchuan Gebiet, gegründet im Jahr 1963, um den Großen Pandas und Waldökosysteme zu schützen.
Fengtongzhai Nature Reserve: Das Reservat liegt im Gebiet Baoxing, gegründet im Jahr 1975, um die Großen Pandas und das Waldökosystem zu schützen.
Siguniang Nature Reserve: Das Reservat liegt in Xiaojin Gebiet, gegründet im Jahr 1996, vor allem für die Tierwelt und alpine Ökosysteme zu schützen.
Horn River Nature Reserve (Labahe): in den Tian Guan Gebiet gelegen, im Jahr 1963 gegründet, um die Großen Pandas, Gnus und andere seltene Tiere zu schützen.
Blackwater River Nature Reserve (Heishuihe): in Lushan und Dayi gelegen, im Jahr 1993 gegründet, vor allem um die Großen Pandas und Waldökosysteme zu schützen.
Jintang Nature Reserve: liegt in Kangding Gebiet, gegründet im Jahr 1995, um die seltenen Tiere und die Umwelt zu schützen.
Grünland Nature Reserve (Cao Po): Das Reservat liegt in Wenchuan Gebiet, gegründet im Jahr 2000, um die Großen Pandas und die ökologische Umwelt zu schützen.
Landschaftsgebiete sind:
Qingcheng Shan – Dujiangyan Landschaftsgebiet: in Dujiangyan,  1982 gegründet
Tiantai Shan: in Qionglai, 1989 gegründet
Siguniang Shan: in Xiaojin, 1994 gegründet
Xiling Xueshan: in Dayi, 1994 gegründet
Jiguan Shan – Jiulonggou Landschaftsgebiet: in Chongzhou, 1986 gegründet
Jiajinshan Landschaftsgebiet: in Baoxing, 1995 gegründet
Miya Luo Fengjing Mingsheng Qui: in Lixian, 1995 gegründet
Lingjiushan – Daxuefeng: in Lushan, 1999 gegründet
Erlang Shan: in Tian Guan,  2000 gegründet
Dafengding Nature Reserve: in Meiguxian, 1978 gegründet.


Über Panda
Ernährung Grosser Panda
Panda-Verteilung
Bambusbär-Panda Bambus
Fanden wild Riesenpandas
Panda - Geschichte
Lebenszyklus von Pandas
Mehr über die Panda - Fragen
Was können Sie für Pandas?
Die Reise zu den Großen Pandas-Panda Freiwillige





Chengdu Panda Basis
Wolong Panda Basis
Bifengxia Panda Basis
Dujiangyan Panda Basis
Liziping Panda Naturreservat
Tangjiahe Panda Naturreservat
Fengtongzhai Panda Naturreservat
Wanglang Panda Naturreservat

 



 

 
   
 
 
 AGB