Startseite  Sichuan Rundreise   Tibet Rundreise   Yunnan Rundreise  Yangtse Rundreise   China Rundreise  
Weitere beliebte Reiseziele in China---------Großer Panda Zucht-Forschungszentrum von Chengdu------------------------
   
 

Das Panda Zucht-Forschungszentrum von Chengdu wurde im Jahr 1987 errichtet und beschäftigt sich mit dem Schutz  bedrohter Tierarten wie den Pandabären, kleinen Pandas, Schwarzhals-Kranichen usw.Nur 15 km nördlich und sehr gut zu erreichen finden Sie die größte Pandaaufzuchtstation der Welt. Auf 600 Hektar Land, das speziell an den Lebenraum der Pandabären angepasst wurde, leben etwa 39 Exemplare dieser stark vom Aussterben bedrohten Tierart. Die Luft im Reservoir ist stehts sehr frisch, da überall dichter Bambus zu finden ist, welcher viel Sauerstoff produziert.

Früher lebten Pandabären in dichten Wäldern auf den Bergen rund um Chengdu, aber die Verschlechterung der natürlichen Umwelt machte ihr Leben immer schwerer. Nun ist das Panda Zucht-und Forschungszentrum als ein gesicherter Lebensraum für Pandabären errichtet worden. Das Zucht-und Forschungszentrum ist mit Kreißsäalen, Futter Zimmer, Schlafräumen, Sportplätzen und einer medizinischen Station ausgestattet. Jedes Jahr werden hier viele Pandababys geboren und im Zucht-und Forschungszentrum lebt die größte Anzahl von Menschen gezüchtete Pandabären der Welt.

Der große Pandabär verbringt sein Leben mit Fressen von Bambus und Umherstreifen im Wald. Er ist ein guter Kletterer und kann auch schwimmen. Einen Bau bewohnen Pandas nicht, es sei denn sie ziehen ihre Jungen auf oder überwintern. Wenn es in den Bergen zu kalt wird ziehen sie sich in die wärmeren Täler zurück. Aufgrund ihrer mageren Ernährung meiden sie stressvolle Situationen und große Anstrengungen. Sie ziehen ein einsames Leben an seichten Hängen vor. Um sich aus dem Wege zu gehen nutzen dabei Duftmarken.Pandafamilien leben nicht zusammen. Die Tiere sind Einzelgänger. Dabei hat jedes Weibchen sein genau definiertes Refugium. Die männlichen Bären leben grundsätzlich allein.

Für die Besucher sind große Teile der Anlage frei zugänglich. Es beginnt mit einem Museum, in welchem man mehr über die Pandas und ihren natürlichen Lebensraum erfahren kann, inklusive mehrmals am Tag gezeigter Dokumentarfilme. In der weitläufigen, z.T. auf einem mit Bambushainen gesäumten und auf einem Berghang gelegenen Anlage kann man dann etwa zwei Dutzend gut einsehbare Gehege besichtigen, in denen Pandas einzeln oder nach Alter gruppiert untergebracht sind. Früh am Morgen kann man ebenfalls das Besucheraufkommen vermeiden, denn später fallen Tourgruppen gerade über den zentralen Teil der Anlage und die dort gelegene Aufzuchtstation für die Jungtiere her. Letztere sind jetzt im Oktober etwa 30cm groß und werden in geschützten Räumen aufgezogen, wo diese für die Besucher hinter Glas ersichtlich sind.

Möchte man die Tourgruppen vermeiden, dann besucht man am besten erst einmal die wesentlich größeren neuen Gehege im westlichen Teil der Anlage. Dort ist ein Großteil der Pandas untergebracht und es gibt eine weitere Aufzuchtstation sowie die Panda-Küche. Einen Besuch in der Chengdu Research Base of Giant Panda Breedingkann ich jedem der nach Chengdu kommt nur empfehlen bzw. ist dies allein bereits ein guter Grund, um in die Stadt zu kommen. Nimmt man sich ein wenig Zeit, so kann man hier die Pandas in ihrem natürlichen Verhalten sehr gut beobachten und es ist mitunter einfach sehr amüsant zu sehen, mit welcher Unbekümmertheit sie gemütlich in einem Bambushain auf dem Rücken liegen, sich den Bauch voller Bambusstanden legen und dann mit großem Appetit Unmengen von Bambus vertilgen.Ihre schöne Heimat ist weit, zehn Flugstunden von Frankfurt nach Chengdu, aber in einem bequemen Flieger. Die Zeit vergeht nicht so schnell, es ist tiefe Nacht in den vielen Ländern, die der Flieger passiert, es ist eine Zeitreise in der Gegenwart. 


Reiseführer Chengdu

Reise Info Chengdu

Karte Chengdu

Hotels Chengdu

Restaurants in Chengdu

Führungen und Touren

Rundreisen in Chengdu

Sehenswürdigkeiten in Chengdu



 

 
   
 
 
 AGB