Startseite  Sichuan Rundreise   Tibet Rundreise   Yunnan Rundreise  Yangtse Rundreise   China Rundreise  

Weitere beliebte Reiseziele-Sehenswürdigkeiten in China-----------Große Mauer
   
 


Große Mauer
Die Große Mauer ist eine historische Grenzbefestigung, die das chinesische Kaiserreich vor nomadischen Reitervölkern aus dem Norden schützen sollte. Sie ist mit 6350 km Längeund auch hinsichtlich Volumen und Masse das größte Bauwerk der Welt. Dabei besteht die Mauer aus einem System mehrerer teilweise auch nicht miteinander verbundener Abschnitte unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Bauweise.Die frühesten Teile der Großen Mauer von China wurden bereits im 7. Jahrhundert v. Chr. erbaut, aber die Anfänge der heutigen Mauer gehen auf die Zeit der Herrschaft des ersten Kaisers Chinas, Qinshihunag, zurück. In der Ming-Dynastie wurde der gesamte Verlauf der Mauer restauriert und an vielen Stellen ausgebaut. Die meisten der heute noch erhaltenen Abschnitte der Chinesischen Mauer stammen aus dieser Zeit.Am beliebtesten ist das Mauerstück bei Badaling, etwa 90 km nördlich von Peking. Ebenfalls recht lebhaft geht es in Mutianyu etwa 95 km nordöstlich von Peking zu, während es in Simatai, 120 km nordöstlich noch etwas ruhiger ist.

In ihrer langen Geschichte ist die Chinesische Mauer langst zu einem Symbol fur China schlechthin geworden. Fur viele Auslander ist der Begriff "Chinesische Mauer" oder "Große Mauer" gleichbedeutend mit China, denn die allermeisten Menschen haben schon in der Schule im Erdkunde-Buch von der Chinesische Mauer als einem Weltwunder gelesen. Vom 7. Jahrhundert v. Chr. bis zum 17. Jahrhundert n. Chr. bauten insgesamt mehr als 10 Dynastien an der chinesischen Mauer. Eigentlich sollte man von der Chinesische Mauer nur im Plural sprechen, da Teile der Mauer zwar im 7. Jahrhundert v. Chr. gebaut worden waren, aber in den darauffolgenden Dynastien Dutzende neuer Abschnitte hinzukamen. Wenn man fragt, wie lange die Chinesische Mauer ist, gilt es also zunachst zu klaren, welches Teilstuck aus welchem Jahrhundert man meint. Die Chinesische Mauer der Ming begann im Osten bei Hushan im ostlichen Teil der heutigen Provinz Liaoning. Sie verlief in westlicher Richtung durch das heutige Autonome Gebiet Innere Mongolei und die jetzigen Provinzen Hebei, Shanxi, Shaanxi und endete bei der Festung Jiayuguan in der Provinz Gansu. Wahrend der Jin-Dynastie machte die Lange der Chinesischen Mauer mehr als 4000 Kilometer aus. Im Laufe der Dynastien wurden insgesamt einige Dutzende von chinesischen Mauern unterschiedlicher Lange angelegt. An den wichtigsten Stellen der Chinesischen Mauer wurden Befestigungen angelegt. Die Abschnitte der Chinesischen Mauer der Ming im Gebiet von Badaling sowie in den anderen Gegenden um Peking sind sehr solide gebaut und deshalb gut erhalten. Die Chinesische Mauer der Ming-Dynastie wurde großtenteils aus Ziegel- und Bruchsteinen errichtet, nur wenige Abschnitte bestehen aus gestampfter Erde. Die Ming-Mauerabschnitte in Peking, Hebei, Shanxi und Gansu sind durchschnittlich 7 bis 8 Meterhoch.

Solche Anlagen befanden sich in großer Anzahl (an mehr als 1000 Stellen) entlang der ganzen Mauer. Sie stellten Angelpunkte fur die Verteidigung dar und waren zugleich wichtige Zugangsstellen zur Mauer, zum Beispiel bei den Festungen Shanhaiguan, Juyongguan und Jiayuguan. Alarmfeuerturmc wurden zur Ubermittlung von militarischen Nachrichten mittels Rauch oder Feuer angelegt. Tagsuber wurden die Meldungen durch Rauch, nachts durch Feuer abgesetzt.



 

Reiseführer Peking

Reise Info Peking

Karte Peking

Hotels Peking

Restaurants in Peking

Führungen und Touren

Rundreisen in Peking

Sehenswürdigkeiten in Peking
Verbotene StadtGroße MauerHimmelstempelMing-Gräber│TiananmenPekings Heiße Quellen in Xiaotangshan
Das Heilige AlleeSommerpalastLama TempleHutongDie Große Halle des Volke


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 
   
 
 
 AGB