Startseite  Sichuan Rundreise   Tibet Rundreise   Yunnan Rundreise  Yangtse Rundreise   China Rundreise  
China Visum
   
 


Visum China - Hinweise der chinesischen Botschaft 

Erforderliche Unterlagen zur Erlangung des China Visums: 

1. Reisepass, Gültigkeit noch mindestens 6 Monate, mit mindestens zwei leeren Seiten. 

2. Ein vollständig und gut leserlich in Blockschrift ausgefülltes Visum-Antragsformular (4 Seiten) mit 
einem Lichtbild. 

2a. ggf. Zusatzformulare: 

Für Geschäftsleute (Mehrfachvisum): 

3. Einladung von den jeweils zuständigen Ministerien, Provinzregierungen oder von ihnen 
ermächtigten Firmen und Institutionen der VR China für ein Geschäftsvisum. 

Zur Arbeitsaufnahme: 

4. Arbeitserlaubnis vom Ministerium für Arbeit und soziale Sicherung der VR China oder 
Expertenausweis vom Amt für Angelegenheiten der ausländischen Experten und offizielle 
Einladung von kompetenten Stellen (in Original und Kopie) für ein Arbeitsvisum. Ein AIDSTest 
ist erforderlich bei einem Aufenthalt von mehr als 6 Monaten. 

Für Studenten: 

5. Zulassungsschreiben der Uni und Einladungsformular mit Nummerierung JW201 oder 
JW202 ( in Original und Kopie ). 

6. Antragsteller ohne deutsche Staatsangehörigkeit benötigen eine Kopie der 
Aufenthaltserlaubnis und/oder eine gültige Meldebescheinigung vom zuständigen Einwohnermeldeamt in Deutschland. Andernfalls muss der Visa-Antrag im jeweiligen 
Heimatland gestellt werden. 

Visagebühr:(nur in Bargeld – wird ggf. durch Ihre Visum-Agentur für Sie ausgelegt) 

1.China Visum für Touristen- und Geschäftsvisum für deutsche Staatsbürger 

1.a. Visum für die einmalige Einreise pro Person 30 Euro 
1.b. Visum für die zweimalige Einreise pro Person 45 Euro 
1.c . Visum für die mehrmalige Einreise für 6 Monate pro Person 60 Euro 
1.d. Visum für die mehrmalige Einreise für 1 Jahr pro Person 90 Euro 

2. China Visum für Touristen- und Geschäftsvisum für Passinhaber ohne deutsche Staatsangehörigkeit 

2.a. Visum für die einmalige Einreise pro Person 30 Euro 
2.b. Visum für die zweimalige Einreise pro Person 50 Euro 
2.c. Visum für die mehrmalige Einreise für 6 Monate pro Person 70 Euro 
2.d. Visum für die mehrmalige Einreise für 1 Jahr pro Person 100 Euro 

3. Touristen- und Geschäftsvisum für US-Amerikaner pro Person 115 Euro Gruppenvisum für US-Amerikaner pro Person 100 Euro 

4. Zuschlag für eine bevorzugte Bearbeitung 

4.b. innerhalb von 3 Arbeitstagen pro Person 20 Euro 

Die normale Bearbeitungszeit beträgt eine Woche, Express-Bearbeitung ist bei US-Bürgern nicht möglich. 

Die erforderlichen Anträge für das Visum für China  sollten nicht früher als 50 Tage vor der geplanten Reise abgegeben werden. 

Die Unterlagen können seit November 2012 nicht mehr persönlich im Konsulat oder in der Botschaft abgegeben werden. Die Unterlagen können nur noch über eine Agentur bzw. Konsularprovider eingereicht und abgeholt werden  (z.B. durch den Dienstleister TAICO T&T) . Alle eingereichten Papiere verbleiben in der Konsularabteilung. 

Per Post direkt ans Konsulat/an die Botschaft geschickte Unterlagen werden nicht bearbeitet. Die Unterlagen werden vom Konsulat der VR China weder bearbeitet noch unbearbeitet zurückgeschickt. Sollten Sie versehentlich Unterlagen ans Konsulat geschickt haben, müssen Sie diese entweder persönlich wieder abholen oder einen Visumdienst mit der Abholung beauftragen. 

Bitte prüfen Sie Ihr Visum sofort beim Empfang auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Übereinstimmung mit Ihrem Antrag. Späteren Änderungen, auch wenn die Abweichung auf einem Versehen der Botschaft gründet, erfolgen nicht. 

Touristisches: Für Touristen ist nur ein Visum für China mit ein- oder zweimaliger Einreise möglich. EinTouristen-Visum für China berechtigt für einen Aufenthalt in China von 30 Tagen. Eine Verlängerung in China vor Ort ist möglich. Ein erteiltes Touristenvisum für China verliert 3 Monate nach Ausstellung seine Gültigkeit und muss neu beantragt werden. 

Wenn Sie mit eigenem Fahrzeug in China einreisen möchten, sollen Sie an einer Reisegruppe teilnehmen und durch ein chinesisches Reisebüro eine schriftliche Sondergenehmigung beantragen. 
Für die Reise ins Autonome Gebiet Tibet der VR China muss ein Gruppenvisum beantragt werden. 

Informationen zum Journalistenvisum für China unter: 
http://www.chinabotschaft.de/det/Correspondents/t555323.htm 

Falsche und/oder unvollständige Angaben könnten die Verweigerung des China Visums nach sich ziehen. Alle dadurch entstehenden Folgen hat der Antragsteller selbst zu tragen. 

Personen, deren Visum mit X. Z. J-1 versehen ist, haben innerhalb von 30 Tagen nach der Einreise bei den lokalen Behörden für öffentliche Sicherheit die erforderlichen Aufenthaltsformalitäten zu erledigen. 

Ohne Genehmigung  ( Arbeitserlaubnis für China ) ist eine Arbeitsaufnahme oder Ausübung einer Erwerbstätigkeit (auch selbständige Arbeit) in China nicht erlaubt! 

 





 

 
   
 
 
 AGB