Startseite  Sichuan Rundreise   Tibet Rundreise   Yunnan Rundreise  Yangtse Rundreise   China Rundreise  
   
Spannende China Routenvorschläge  
Das Beste Reise von Sichuan und Yunnan 12 Tage


 

 



 

 



 

Das Beste Reise von Sichuan und Yunnan 12 Tage
Reiseroute:
Kunming – Dali – Lijiang – Shangri-La – Chengdu – Huanglong - Jiuzhaigou – Chengdu – Leshan – Emeishan – Chengdu
Reisecode :CN-062
Dauer : 12 Tage

REISEVERLAUF
01.Tag Ankunft in Kunming
Im Laufe des Tages Ankunft in Kunming in den Südwesten Chinas. Kunming ist die Hauptstadt der Provinz Yunnan, deren Name "südlich der Wolken" bedeutet. Empfang in Kunming und Transfer zum Hotel.

02.Tag Kunming
Von Kunming aus, der "Stadt des ewigen Frühlings" in einer fruchtbaren Ebenne gelegen, unternehmen wir einen Tageausflug zum 125 km entfernten, einzigartigen Steinwald Shilin. Auf einer Fläche von 270 qkm ragen bis 30 m hohe, bizarre Gesteinsformationen empor. Auf einer kurzen Wanderung besuchen wir den Steinwald. Kunming ist eine faszinierende, multi-ethnische Stadt mit einem bunten Strassenbild und zahlreichen Tages- und Nachtm?kten. Heute besichtigen wir noch den Westberg mit den Longmen Grotten im Vorort von Kunming.

03.Tag Kunming – Dali
Transfer zur Busstation, Fahrt mit Shuttle Bus nach Dali. In Dali werden Sie Bekanntschaft mit der Bai-Minorit?t machen. Nach Ankunft in Dali fahren Sie zum nordwestlichen Stadtrand von Dali. Dort liegt der Drei-Pagoden-Tempel (Santasi), der das Wahrzeichen von Dali ist. Anschlie?end Bummel in der Altstadt Dali. 1N im 4*Geb?ude vom Landscape Hotel

04.Tag Dali – Lijiang
Vormittags Fahrt nach Lijiang. In Lijiang ist die Naxi-Nationalminderheit zu Hause. Nardlich der Altstadt Lijiang liegt die schone Parkanlage Teich des Schwarzen Drachens (Heilongtan). Im Gewasser des Teiches spiegeln sich die Gipfel des Jadedrachen-Schneegebirges. Weiter Besuch des Museums der Dongba-Kultur. Diese alte Dongba Kultur der Naxi erhielt ihren Namen dadurch, dass sie in der Dongba-Religion erhalten ist. Allgemeiner Meinung nach entstand sie spötestens in der Tang- und der Song-Dynastie und hat damit eine 1000-jahrige Geschichte. Anschliessend Bummel in der nahezu vollständig erhaltenen Altstadt von Lijiang, Dayan genannt. Seit 1997 gehört Dayan zum Unesco-Weltkulturerbe.

05.Tag Lijiang – Shangri-La
Wir setzen unsere Reise nach Tibet fort und kommen zum laengsten Fluss Chinas, dem Yangtse (6380 km), der in seinem Oberlauf Jinsha Jiang (Goldsandfluss) genannt wird. Besonders beeindruckend wirkt das Durchbruchstal, die 15 km lange Tigersprungschlucht. Wanderung in der Schlucht. Nachmittags treffen wir in der Stadt Shangri-La ein. Nun befinden wir uns schon nahe der tibetischen Grenze.

06.Tag Flug Shangri-La – Chengdu
Hauptanziehungspunkt von Shangri-La ist das berühmte Songzanlin Kloster (Ganden Sumtseling Kloster), gebaut vom fünften Dalai Lama im Jahr 1679. Sein Erscheinungsbild wird durch den Potala Palast in Lhasa stark gepragt, daher kommt der Nickname "kleiner Potala". Es ist das wichtigste Kloster der Gelukpa-Schule in der Provinz Yunnan. Danach unternehmen Sie eine 2 bis 3-stündige leichte Wanderung zum Napahai Naturschutzgebiet. Hier liegt die weitlaufige Hochlandsteppe und größte Weide Shangri-La's. Sie sind abwechselnd durch Dorfer, Steppe und Hügellandschaften etwa 8 km bis zum Napa See unterwegs; Sie halten sich in einer H?he von 3.300 m auf. Zum Schluss bringt Sie Ihr Fahrer vom Napa-See zurück in die Stadt Shangri-La. Transfer zum Flughafen, Flug nach Chengdu. Transfer zum Hotel. Chengdu, die Hauptstadt der Provinz Sichuan – Heimat der Pandabaeren, befindet sich im Herz des Sichuan-Beckens.

07.Tag Flug Chengdu – Jiuzhaigou
Morgens Transfer zum Flughafen, Flug nach Jiuzhaigou. Ankunft am Jiuhuang Flughafen, fahren Sie zu dem Nationalen Waldpark Huanglong. Sie wandern zuerst zu Fuß auf dem Berg und genießen die wunderschöne Karstlandschaft. Dann nehmen Sie eine Seilbahn herunter. Danach Weiterfahrt nach Jiuzhaigou.

08.Tag Jiuzhaigou
Ganzt?gige Besichtigung in Jiuzhaigou: Jiuzhaigou ist ein Märchenland und Paradies und besteht aus drei Tolern, in einer Y-Form. Wenn es auf der Welt wirklich ein M?rchenland gebe, ware es das Jiuzhai Tal. Es ist das Meisterwerk der Natur. Die Berge sind grün und anmutig, das Wasser ist kristallklar und buntfarbig. Das bildet die malerische und grandiose Landschaft. Die Schönheit ist eine harmonische Einheit von Primitivit?t, Farben, Formen und Läuten.

09.Tag Flug Jiuzhaigou – Chengdu
Morgens Transfer zum Flughafen, Rueckflug nach Chengdu. Nachmittags Besuch vom daoistischen Tempel Qingyang, dem auf die Tang-Zeit (618-907) zurueckgeht. Die heutigen Gebaeude stammen aus der Qing-Zeit (1644-1911). Sehenswert ist der Pavillon der acht Trigramme (Bagua Ting) mit acht Steinsaeulen, auf die u.a. Drachenmuster geschnitzt sind. Dann noch Gelegenheit zu einem Bummel in der schoenen Altstadt von Chengdu - Breite Gasse und Enge Gasse (Kuan Xiangzi und Zhai Xiangzi), sie sind die Relikte der Mandschuren-Garnision seit 1718 und bestehen aus 3 parallelen Gassen mit den altklassischen H?usern, die einzigartig im Südchina das nordchinesische Baustil von Hutong prasentiert haben.

10.Tag Chengdu - Leshan - Emeishan
Morgens Fahrt zum Grossen Buddha von Leshan: Mit einer Höhe von 71 Metern zählt die monumentale Statue zu den größten Buddha-Figuren der Welt Leshan-Dafo. Nicht nur die immense Größe der aus dem Fels gemeißelten Statue beeindruckt, sondern auch dass sie aus der Tang-Zeit stammt, also bereits seit 1.200 Jahren besteht. Unvergessliche Eindrücke haben Sie bei einer Bootsfahrt auf dem Min-Fluss. Danach Weiterfahrt nach Emei zur Besichtigung des Emeishan-Berges (3.099 m), einer der vier heiligen buddhistischen Berge Chinas und ursprünglich taoistisches Rückzugsgebiet. Besichtigung des Baoguo-Tempels am Fuß des Emeishan Berges. Die Gebirgslandschaft Emeishan und "Der Gro?e Buddha von Leshan" wurden 1996 in die Liste des UNESCO Weltkultur- und Naturerbes aufgenommen.

11.Tag Emeishan - Chengdu
Am südwestlichen Rand der Sichuan-Ebene gelegen ist das 3.099 m hohe Gebirge Emeishan: Schön, imposant, heilig und, wenn von den Wolken und Nebeln eingehüllt, wie es oft der Fall ist, scheinbar sehr mystisch zugleich. Mit seinen zahlreichen buddhistischen Tempeln und einer atemberaubenden Gebirgslandschaft zieht der Emeishan seit Jahrhunderten Pilger und Touristen magnetisch an. Morgens fahren Sie mit lokalem Bus bis Leidongping und von hier aus machen Sie eine kleine Wanderung bis Jieyindian. Anschlie?end fahren Sie mit der Seilbahn auf den hohen Gipfel des Emeishan, der auch Goldenes Dach (Jingding, 3.077 m) genannt wird. Hier besichtigen Sie den Tempel Huazang und die riesige goldene Statue des Puxian Bodisattva. Rückfahrt nach Chengdu.

12.Tag Abschied von Chengdu
Vormittags fahren Sie zur Aufzucht- und Forschungsstation für Pandab?ren - der idealste Ort für die Besucher aus allen L?ndern, um die gefährdeten Pandas in ihrem natürlichen Lebensraum kennenzulernen. Nachmittags Transfer zum Flughafen, Rückflug nach Hause..Ende der Reise.

 

 

 

 

 


 

 

 


 

 

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
   
 
 AGB