Startseite  Sichuan Rundreise   Tibet Rundreise   Yunnan Rundreise  Yangtse Rundreise   China Rundreise  
   
Spannende China Routenvorschläge  
Wutaishan-Emeishan-Jiuhuashan-Huangshan-Putuoshan Rundreisen 17 Tage


 

 



 

 



 

Wutaishan-Emeishan-Jiuhuashan-Huangshan-Putuoshan Rundreisen 17 Tage
Reiseroute:Beijing-Taiyuan-Chengdu-Huangshan-Hangzhou-Shanghai
Reisecode :CN-051
Dauer : 17 Tage / 16 Nachte

REISEVERLAUF
01-Tag, Frankfurt - Beijing
Ankunft in Beijing, Begrüßung durch Ihre Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, durch die Altstadt zu bummeln.Vormittags Ankunft in Beijing. Nachmittags besuchen Sie den im Nordosten der Stadt liegenden Lamatempel Yonghegong. Er wurde im Jahr 1694 als Residenz des Prinzen Yongzheng erbaut, der später den Thron bestieg. Als Lamatempel umgebaut im Jahr 1744 unter Qingkaiser Qianglong, ist er der wichtigste buddhistische Tempel in Beijing und gleichzeitig eine der größten und schönsten lamaistischen Tempelanlagen außerhalb Tibets.

02-Tag, Beijing – Wutaishan
Tagesausflug zum Tanze Tempel und Jietai Tempel. Der Tanzhe Tempel gilt mit seiner etwa 1600-jährigen Geschichte als der älteste buddhistische Tempel Beijings. Die Ursprünge des Jietai Tempels liegen in der Sui-Zeit (581-618). Transfer zum Bahnhof, Zugfahrt nach Wutaishan.

03-Tag, Wutaishan
Die Seehöhe des Bergs beträgt zwischen 624 und 3,061 m. Der Wutaishan ist einer der vier heiligen Berge des Buddhismus und Manjushri, dem Bodhisattva der Weisheit geweiht. Hier stehen noch immer 40 gut erhaltene Tempel. Das 1. Kloster entstand im 1. Hahrhundert. Im Jahr 557 waren es schon 200. Es wurde ein bedeutendes Pilgerziel, dass Mönche aus der gesamten asiatischen Welt hierher reisten. Es gibt den Tempel der Drachenquelle, Tempel des Südberges, Shuxiang-Tempel, Xiantong-Tempel. Sieben Buddha-Tempel, Tempel zum Versammeln des Glücks, Tempel der smaragdgrünen Berge.

04-Tag, Wutaishan – Taiyuan – Chengdu
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Taiyuan, Besuch des Ahnentempels Jinci, 25 km südwestlich von Taiyuan am Fuß des Xuanwengshan. Etwa 1.400 gegründet wurde er immer mehr erweitert. Heutiges Ausmaß: 100 Hallen, Paläste, Türme und Pavillons. Transfer zum Flughafen, Flug nach Chengdu.

05-Tag, Chengdu
Morgens fahren Sie zur Aufzucht- und Forschungsstation für Pandabären - der idealste Ort für die Besucher aus allen Ländern, um die gefährdeten Pandas in ihrem natürlichen Lebensraum kennenzulernen. Nachmittags Besuch des buddhistischen Manjuschri Tempels (Wenshu Yuan). Es ist ein der vier Tempel der Zen-Schule in China. Bummel auf der Altstrasse Wenshu Fang.Nach sorgfältiger Renovierung in Juni 2008 konzentrieren sich hier die Kneipen, Teehäuser, Restaurants und Gäsehäuser, und entwickelt sich in der kürzesten Zeit zur Empfangshalle der Freizeithauptstadt Chengdu. Ein Spaziergang vermittelt Ihnen einen ersten Eindruck von der "Stadt der Faulenzer".

06-Tag, Chengdu - Leshan – Emeishan
Morgens Fahrt zum Großen Buddha von Leshan: Mit einer Höhe von 71 Metern zählt die monumentale Statue zu den größten Buddha-Figuren der Welt Leshan-Dafo). Nicht nur die immense Größe der aus dem Fels gemeißelten Statue beeindruckt, sondern auch dass sie aus der Tang-Zeit stammt, also bereits seit 1.200 Jahren besteht. Unvergessliche Eindrücke haben Sie bei einer Bootsfahrt auf dem Min-Fluss. Danach Weiterfahrt nach Emei zur Besichtigung des Emeishan-Berges (3.099 m), einer der vier heiligen buddhistischen Berge Chinas und ursprünglich taoistisches Rückzugsgebiet. Besichtigung des Baoguo-Tempels am Fuß des Emeishan Berges. Die Gebirgslandschaft Emeishan und "Der Große Buddha von Leshan" wurden 1996 in die Liste des UNESCO Weltkultur- und Naturerbes aufgenommen.

07-Tag, Emeishan – Chengdu
Am südwestlichen Rand der Sichuan-Ebene gelegen ist das 3.099 m hohe Gebirge Emeishan: Schön, imposant, heilig und, wenn von den Wolken und Nebeln eingehüllt, wie es oft der Fall ist, scheinbar sehr mystisch zugleich. Mit seinen zahlreichen buddhistischen Tempeln und einer atemberaubenden Gebirgslandschaft zieht der Emeishan seit Jahrhunderten Pilger und Touristen magnetisch an. Morgens fahren Sie mit lokalem Bus bis Leidongping und von hier aus machen Sie eine kleine Wanderung bis Jieyindian (Gehzeit ca. 30 Min.). Anschließend fahren Sie mit der Seilbahn auf den hohen Gipfel des Emeishan, der auch Goldenes Dach (Jingding, 3.077 m) genannt wird. Hier besichtigen Sie den Tempel Huazang und die riesige goldene Statue des Puxian Boddisattiva. Rückfahrt nach Chengdu.

08-Tag, Chengdu –Hefei - Jiuhuashan
Transfer zum Flughafen, Flug nach Hefei, der Hauptstadt von der Provinz Anhui. Ankunft in Hefei, Anholugn und Fahrt zum Berg Jiuhuashan, dem tituellen Ort von Boddisattva Ksitigarbha (Dizang Pusa). Manchmal am Abend kann man die Zeremonie im Tempel Ziyuan Si besuchen.

09-Tag, Jiuhuashan
Nach dem Fruehstueck Fahrt im lokalen Shuttle Bus zu Ming Garten Landschaftsgebiet, und dann Seilbahnfahrt auf den Gipfel und Wanderung zum hoechsten Punkt des Jiuhuashan Bergs - Himmelsterrasse (1341 m), Besuch des Tian Tai Zen Tempels, schoene Aussicht ueber das Jiuhua Dorf. Danach Fahrt mit dem lokalen Shuttle Bus zum Hundertjahr-Palast (Baisui Gong), einem Haupttempel von Ksitigarbha Bodhisattva im Jiuhuashan Berg, Besuch der Mumie vom Mönch WuXia.

10-Tag, Jiuhuashan – Tunxi
Morgens Fahrt nach Shexian. Sie besuchen die Tangyue Torbögen. Die sieben Torbögen, drei aus der Ming Dynastie und vier aus der Qing Zeit, sind Geschenke von der Geschichte, um die Moral und Tugenden der Huangshaner zu loben. Weiter fahren Sie nach Yixian und besuchen hier ein altes Dorf, Hongcun, um die ländliche Siedlungs- und Wohnhausarchitektur aus der Ming- und Qing-Zeit zu bewundern. Das Dorf Hongcun wurde 2000 zusammen mit Xidi, einem weiteren alten Dorf in Yixian, in die Liste des UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen.

11-Tag, Tunxi – Huangshan
Morgens Fahrt zum Berg Huangshan. Am Fuß des berühmtesten Gebirges Chinas, dem Huangshan-Gebirge, gehen Sie zum Fuß hinauf und Wanderung auf dem Berg: Shixin Feng Gipfel, Meng Bi Sheng Hua, Shizi Feng Gipfel, Feilai Shi Stein, Guangming Ding Gipfel usw.

12-Tag, Huangshan – Hangzhou
Bei gutem Wetter beobachten Sie den Sonnenaufgang auf dem Huangshan Berg. Vormittags besichtigen Sie weiter hier: den San Yun Pavillon und die Xihai Szenerie Zone. Nach dem Mittagessen Fahrt mit der Seilbahn zum Fuß des Berges, und Weiterfahrt auf der Autobahn nach Hangzhou, die Altkaiserstadt und heutige Hauptstadt der Provinz Zhejiang. Die Stadt Hangzhou liegt zwischen dem Unterlauf des Qiantang-Flusses und dem romantischen, legendenumwobenen Westsee. Das milde Klima der Stadt und die fruchtbare Umgebung ermöglichen den Reis- und Teeanbau.

13-Tag, Hangzhou
Ganztaegige Programme in Hangzhou: zuerst unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Westsee. Der Westsee ist das Wahrzeichen der Stadt Hangzhou und gibt ihrer Kultur ein deutliches Gepräge. Besuch des Museums der traditionellen chinesischen Medizin (TCM-Apotheke Museum) Hu Qing Yu Tang. Am Nachmittag besuchen Sie eine der berühmtesten buddhistischen Tempelanlagen im Reich der Mitte, das Kloster der Seelenzuflucht. Der Tempel soll im Jahr 326 n.Chr. von einem indischen Mönch gegründet worden sein. Die Besichtigung der Pagode der Sechs-Harmonien, der größten Pagode Hangzhous, rundet den Tag ab.

14-Tag, Hangzhou – Ningbo – Putoushan
Vormittages Fahrt nach Ningbo, zum Hafen, dort besuchen Sie zuerst den Tempel von Ashoka. Er wurde vor 1.700 Jahren in der Westlichen Jin-Dynastie gebaut und ist einer der fünf bekannten Tempel der buddhistischen Chan-Sekte in China. Die Umgebung ringsum ist sehr schön. Der Tempel ist weltweit bekannt für seine einzigartige Reliquienpagode, eine der 19 Reliquienpagoden in China, die heute noch gut erhalten sind. Danach nehmen Sie einen Schnellboot zu der Putuo Insel. Der Putuo Berg befindet sich auf der Insel, zählt zu der vier heiligen Bergen der Buddhisten Chinas und gilt als den Wohnsitz des Buddhas Guanyin. Der erste Tempel auf dem Putuo Berg wurde im Jahr 858 gebaut. Im Laufe der Zeit gründet man immer mehr Klöster.
 
15-Tag, Putoushan – Shanghai
Vormittags besuchen Sie den Fayu Tempel und den Huiji Tempel. Mittags fahren Sie mit dem Schnellboot nach Shanghai, der größten Stadt und zugleich Wirtschaftsmetropole Chinas, Abholung und Transfer zum Hotel. 2N im 4*Oriental Bund Xingyu Hotel

16-Tag, Shanghai
Nach dem Mittagessen besichtigen Sie den YuFoSi (Tempel des Jade-Buddhas), mit dessen Bau im Jahr 1911 begonnen wurde. Hauptanziehungspunkt sind die zwei im Jahr 1882 von Burma nach China gebrachten Buddha-Figuren, die jede aus einem einzigen Stein Jade geschnitzt wurden. Sie werden dort den sitzenden Jade-Buddha und den schlafenden Buddha besichtigen. Danach unternehmen Sie einen Spaziergang auf dem "Bund", der Uferpromenade am Hafen von Shanghai. Die Aussicht auf die von Wolkenkratzern geprägte skyline sowie die alten Prachtbauten in europäischem Stil ist beeindruckend. Der Nachmittag steht zur freien Verfuegung.

17-Tag, Rückflug Shanghai - Frankfurt
Rückflug in der Nacht mit dem Nachtflug von Air China nach Frankfurt mit Ankunft in Frankfurt am frühen Morgen desselben Tages. Gegebenenfalls Weiterreise mit Ihrem gebuchten Verkehrsmittel zurück zum Ausgangsort.
Ende der Reise.

 

 

 

 


 

 

 


 

 

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
   
 
 AGB