Startseite  Sichuan Rundreise   Tibet Rundreise   Yunnan Rundreise  Yangtse Rundreise   China Rundreise  
   
Spannende China Routenvorschläge  
Beijing-Xian-Chengdu-Guilin-Hangzhou Chinesische Kultur Rundreisen 18 Tage


 

 



 

 



 

Beijing-Xian-Chengdu-Guilin-Hangzhou Chinesische Kultur Rundreisen 18 Tage
Reiseroute:Beijing-Xian-Chengdu-Guilin-Hangzhou-Shanghai
Reisecode :CN-031
Dauer : 18 Tage / 17 Nachte

REISEVERLAUF
01-Tag, Frankfurt - Beijing
Der Flug führt uns über die Weiten Russlands und der Mongolei. Die Hauptstadt der Volksrepublik China erwartet uns.
 
02-Tag, Beijing
Wir starten unsere Besichtigung in der Hauptstadt gleich nach Erledigung der Einreiseformalitäten. Auf der Fahrt zum Sommerpalast stimmen wir uns auf die kommenden Tage ein. Erste erfrischende Eindrücke Beijings gewinnen wir bereits heute, wenn wir gemeinsam mit Pekingern durch die riesige Parkanlage spazieren. Drei Übernachtungen in Beijing.
 
03-Tag, Beijing
Rund 500 Jahre lang war der Kaiserpalast das politische Zentrum des Reichs der Mitte. Wir entdecken die weitläufigen Höfe und Quartiere und hören spannende Geschichten aus einer längst vergangenen Zeit. Der Himmelstempel im Süden der Stadt ist ein weiterer, imposanter Beleg kaiserlicher Macht. Wir fahren hin! Am Abend empfehlen wir den Besuch einer Kung Fu Vorführung.
 
04-Tag, Beijing
Steil hinauf führt das letzte Wegstück zum Eingang der Großen Mauer bei Mutianyu. Ein atemberaubender Rundblick erwartet uns und wir verstehen schnell, warum dieser Schutzwall militärisch nie eingenommen wurde. Freuen wir uns am Abend auf eine Spezialität der Stadt - die Pekingente.
 
05-Tag, Beijing
Schon früh verlassen wir mit dem Zug die Hauptstadt und erreichen Zhengzhou. Das weltberühmte Shaolin-Kloster ist der Ursprungsort des Kung Fu und hier wollen wir uns an Ort und Stelle bei den Mönchen über die Geschichte des Klosters und die philosophischen Wurzeln der Kampfkunst informieren. Schließlich fahren wir zur alten Kaiserstadt Luoyang, wo wir einmal übernachten. 
 
06-Tag, Beijing-Xian
Auf der Fahrt zu den Longmen-Grotten zeigt sich der Aufbruch Chinas selbst in einer Provinzstadt wie Luoyang in vielfältiger Weise. Die buddhistischen Höhlentempel gehören mit ihren Reliefs und unzähligen Skulpturen zu den wertvollsten in China. Die Seidenstraße war das Einfallstor der aus Indien importierten Religion. Unsere heutige Fahrt endet in Xian, der einstmals größten Stadt der Welt am Anfang dieser berühmten Karawanenstraße. Zwei Übernachtungen in Xian. 
 
07-Tag, Xian
Keine Stadt Chinas war historisch wichtiger, keine multikultureller! Die Grabanlage des ersten Kaisers von China, Qin Shihuangdi, ist mit ihren gigantischen Dimensionen und durch ihre Bewachung, der Terrakotta-Armee, weltberühmt geworden. Zur Zeit der Tang Dynastie (618-907) war Xian eines der wichtigsten Machtzentren weltweit und 1.120 Jahre lang sollte die Stadt in Chinas Nordwesten als Hauptstadt dienen. Das Stelenwaldmuseum, ein ehemaliger Konfuziustempel, beherbergt eine der wichtigsten Sammlungen von Steintafeln, die uns von Chinas Geschichte, seiner Literatur und Philosophie berichten. 

08-Tag, Xian - Chengdu
Die phantastisch erhaltene Grabanlage des Kaisers Jingdi, der 149-141 vor Christus regierte, wird uns begeistern.Dem Kaiser wurde ein kompletter Hochstaat mit ins Grab gegeben - wenn auch in Form kleiner Tonfiguren. Bis heute kaum besucht, steht die Grabanlage der des ersten chinesischen Kaisers in Nichts nach. Wir fliegen weiter nach Chengdu, die Hauptstadt der Provinz Sichuan, und schauen uns die Stadt nach unserer Ankunft im Hotel aus der Nähe an. Ein Tipp für den Abend: Besuchen Sie die Sichuan-Oper! Eine Übernachtung in Chengdu. 
 
09-Tag, Chengdu-Leshan
Die wunderschön angelegte Panda-Aufzuchtstation in der Nähe Chengdus erwartet uns! 1.000 Große Pandas leben heute noch in China. Nie kommen wir diesen so seltenen Tieren näher, nirgends können wir so viel über diese Tiere erfahren, wie hier in der Forschungsstation. Dann der nächste Höhepunkt! Der größte sitzende Buddha der Welt bei Leshan thront 71 Meter hoch über uns. Unser Tagesziel liegt am Fuß des Berges Emei, wo wir in wunderschöner Landschaft unser Quartier beziehen. Zwei Übernachtungen am Emei Shan.
 
10-Tag, EmeiShan
Seit über 2.000 Jahren siedeln daoistische und buddhistische Mönche in den vielen Klöstern der einst so abgelegenen Bergwelt des Emei Shan. Scheinbar unzählige Steinstufen leiten in luftige Höhen. Aber Gott sei Dank fährt auch eine Seilbahn hinauf. Freuen wir uns auf eine erlebnisreiche Wanderung in grandioser Landschaft, die uns unterwegs auch zu noch bewohnten und aktiven Klöstern führt. 
 
11-Tag, Emeishan - Chengdu - Guilin
Heute besichtigen wir noch den daoistischen »Tempel der Grünen Ziegen« in Chengdu, bevor wir nach Guilin fliegen. Drei Übernachtungen in Guilin. 
 
12-Tag, Guilin
Nicht weit von Guilin liegt das idyllische Dorf Daxu. Wir spazieren entlang der typischen Wohnhäuser durch den Alltag der Menschen und können uns auf einen lebendigen Eindruck von der Lebensweise der Fischer, Bauern und Handwerker freuen, die sich seit Generationen nicht geändert hat. Die alten Königsgräber aus der Ming Zeit schauen wir uns noch an, bevor wir zurück zum Hotel fahren. 
 
13-Tag, Guilin
Die Landschaft des Li-Flusses bei Guilin - chinesische Postkartenidylle! Reisfelder und Bambuswälder zwischen bizarren Bergen - wir scheinen entlang einer kilometerlangen chinesischen Tuschemalerei zu fahren. Je nach Wasserstand dauert die Flussfahrt drei bis fünf Stunden. Zeit zu genießen! Von der kleinen Stadt Yangshuo geht es dann mit dem Bus zurück nach Guilin. 
 
14-Tag, Guilin - Hangzhou
Wir besuchen die Schilfrohrflötenhöhle, ein weiterer Höhepunkt in dieser einzigartigen Landschaft. Freuen wir uns auf Hangzhou und seinen berühmten Westsee! Das einzigartige Flair dieser lebendigen Stadt mit seiner phantastischen Uferszenerie ist ein landschaftlicher Leckerbissen! Zwei Übernachtungen in Hangzhou. 
 
15-Tag, Hangzhou
Die Gedichte Chinas bekanntester Lyriker fanden an den Ufern des Westsee ihre Vollendung. Uns verzaubern subtropische Parkanlagen und wenn wir mit dem Boot über den Westsee fahren und die in China und der Welt so berühmte Naturschönheit auf uns wirken lassen, verstehen wir, was die Dichter umtrieb. Hangzhous buddhistischem Erbe spüren wir in der Pagode der Sechs Harmonien nach und beim Besuch einer Teeplantage können wir vom weltberühmten Drachenbrunnentee kosten. Die perfekt restaurierte Altstadt lädt schließlich zu einem herrlichen Spaziergang ein.
 
16-Tag, Hangzhou - Shanghai
Mit dem Hochgeschwindigkeitszug fahren wir nach Shanghai. Nirgendwo in China wird heute schneller gedacht, schneller gelebt und schneller Geld verdient als hier. Im Altstadtzentrum rund um des Yu-Garten versuchen die Stadtväter jedoch, etwas vom Flair des traditionellen China zu bewahren. Nach der Besichtigung der Altstadt schlendern wir über den Bund, die berühmte Hafenpromenade aus der Kolonialzeit. Schließlich blicken wir von der auf 474 Metern Höhe gelegenen Aussichtsplattform des Shanghai World Financial Center, dem Sky Walk, über eine Stadt, die weltweit keinen Vergleich scheuen muss und zurecht wieder im Rampenlicht des Weltgeschehens steht. Zwei Übernachtungen in Shanghai. 
 
17-Tag, Shanghai
Der Vormittag steht ganz im Zeichen einer der besten Sammlungen chinesischer Exponate weltweit: Wir erleben die einzigartige Ausstellung des Shanghai-Museums! Nur wenige Schritte von hier sind wir mitten im Leben dieser aufregenden Stadt: Nutzen Sie die Zeit für letzte Einkäufe oder machen Sie sich abschließend Ihr ganz persönliches Bild von Shanghai. Am Abend lohnt sich eine Lichterfahrt entlang der beleuchteten Skyline - die Reiseleitung gibt gerne Tipps. 
 
18-Tag, Rückflug Shanghai-Frankfurt
Am Morgen fahren wir mit dem Transrapid zum Flughafen und fliegen von dort nach Deutschland. Sollten Sie noch etwas Zeit haben, denken Sie doch über eine individuelle Verlängerung nach. China bietet noch genug.
Ende der Reise.

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
   
 
 AGB