Startseite  Sichuan Rundreise   Tibet Rundreise   Yunnan Rundreise  Yangtse Rundreise   China Rundreise  
   
Spannende China Routenvorschläge  
Peking-Tibet Chinesische Kultur Rundreisen 15 Tage


 

 



 

 



 

Peking-Tibet Chinesische Kultur Rundreisen 15 Tage
Reiseroute:Peking- Xining- Lhasa-Chengdu- Frankfurt
Reisecode :XZ-014
Dauer : 15 Tage / 14 Nachte

REISEVERLAUF
01-Tag, Frankfurt - Peking      
Ankunft gegen Mittag und Begrüßung durch Ihre chinesische Reiseleitung. Transfer zum Hotel. Mit dem Besuch des Sommerpalastes steht heute bereits der erste Besichtigungspunkt auf Ihrem Programm. In der ehemaligen Sommerresidenz der Qing- Kaiser können Sie die alte chinesische Kultur in ihrer ganzen Pracht und Größe kennen lernen. Vorbei an kleinen Teichen und Pagoden schreiten Sie durch den Wandelgang bis hin zum berühmten Marmorschiff, welches eindrucksvoll im Kunming-See liegt. 

02-Tag, Peking 
Heute besuchen Sie die "Verbotene Stadt" (Kaiserpalast). Der ehemalige Kaiserpalast bietet auf einer Fläche von über einem Quadratkilometer eine einzigartige Palastanlage. Lassen Sie sich von der Größe und Pracht des heutigen Museums mit seinen zahlreichen Hallen und Toren beeindrucken. Ein weiterer Höhepunkt des heutigen Tages ist der Besuch des Himmelstempels. Im Zentrum dieser weitläufigen Anlage befindet sich die Halle der Ernteofer, deren Architektur und Symbolik besonders sehenswert ist. Abends haben Sie die Gelegenheit, die originale Peking-Oper zu besuchen.

03-Tag,  Peking 
Nehmen Sie teil an dem Tagesausflug zur berühmten Großen Mauer. Schon auf dem Weg dorthin entdecken Sie in einer beeindruckenden Gebirgslandschaft Teile dieses imposanten Bauwerks. Am Badaling-Pass haben Sie die Möglichkeit, die Große Mauer hautnah zu erleben. Steigen Sie die unzähligen, teilweise sehr steilen Stufen hinauf und genießen Sie diesen einmaligen Moment. Nach dem Mittagessen fahren Sie weiter in das Tal der Ming-Kaisergräber am Fuße der Tian-Shou-Berge, wo Sie eine der insgesamt 13 Grabanlagen besuchen werden. Der Weg der Seelen mit seinen imposanten Steinfiguren bildet den Abschluss des heutigen Ausfluges. Abendessen mit chinesischen Spezialitäten und Pekingente.

04-Tag,   Peking- Xining            
Vormittags Flug nach Xining. Transfer ins Hotel.

05-Tag, Xining-Lahsa             
Nur etwa eine halbe Stunde dauert die Fahrt von Xining durch reizvolle Landschaft zum Kloster Ta'er (tibetisch: Kloster Kumbum). Der Besuch dieses tibetischen Heiligtums, das zu den bedeutendsten außerhalb Tibets gehört und Ziel zahlloser Pilger ist, wird Ihnen einige Grundkenntnisse der Geschichte, Kultur und Religion der Tibeter vermitteln. Kumbum war eine der Residenzen des Dalai Lama und darüber hinaus Geburtsort von Tsongkhapa, dem Begründer der einflussreichen "Gelbmützen-Sekte". Zu den sehenswertesten Gebäuden in der riesigen Anlage gehören die "Große Halle der Meditation" und die "Große Golddach-Halle". Ausflüge zum Sonne-Mond-Berg und zum Kokonor-See runden Ihr Xining-Programm ab. Transfer zum Bahnhof Xining und Fortsetzung der Fahrt mit der Tibet-Bahn in Richtung Golmud und Lhasa.Dennoch kann das Auftreten von Symptomen der Höhenkrankheit nicht ausgeschlossen werden. Bitte vermeiden Sie unnötige Anstrengungen und befolgen Sie die Hinweise des medizinischen Begleitpersonals im Zug.

06-Tag,  Lahsa
Vom 5.072 Meter hohen Tanggula-Pass windet sich die Bahntrasse "hinunter" nach Lhasa in 3.641 Metern Höhe. Da viele Stunden bei Tageslicht gefahren wird, können Sie dabei die karge und dennoch beeindruckende Hochgebirgslandschaft des Tibet-Plateaus ausgiebig genießen. Ankunft in Lhasa am späten Abend und Transfer zum Hotel.Nach Bezug der Zimmer in Ihrem Hotel können Sie sich langsam auf das Höhenklima einstellen. 

07-Tag, Lhasa  
Die heilige Stadt Lhasa hat dem Besucher einmalige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Das Programm führt Sie heute in das Kloster Drepung aus dem Jahre 1416. Es liegt 6 km westlich von Lhasa am Fuße eines 5.600 Meter hohen Gebirgsmassivs. Einst beherbergte dieses größte Kloster Tibets mehr als 10.000 Mönche und war damit die größte Klosterstadt der Welt. Vor der Fertigstellung des Potala residierten hier die Dalai Lamas. Bemerkung: Am heutigen Tag findet in Tibet das Saga-Dawa Festival statt, das Fest der Geburt und Verscheidens von Buddha Sakyamuni, zu dem aus dem Umkreis unzaehlige Glaeubige zusammenkommen, um in den Tempeln und Klostern diesem Ereignis zu gedenken. Entsprechend dem Verlauf der Festilichkeiten kann es zu Aenderungen im Reiseplan kommen.

08-Tag, Lhasa       
Sie besichtigen Teile des sagenumwobenen Potala-Palastes, der mit seinen 13 Stockwerken eine Fläche von 130.000 m² bedeckt und auf dem "Roten Berg" das Tal von Lhasa um 117 Meter überragt. In seiner heutigen Form entstand der Palast im 17. Jahrhundert unter dem 5. Dalai Lama. Den Hauptteil der Anlage nimmt der "Weiße Palast" ein, in dessen Mitte sich der "Rote Palast" mit den Privatgemächern der Dalai Lamas erhebt. Zahllose Kapellen, große Zeremonienhallen und Grabchorten verstorbener Dalai Lamas befinden sich im "Roten Palast". Beeindruckend ist der Blick von den begehbaren Dächern des Potala über das Tal von Lhasa. Auf dem Programm steht natürlich auch ein Besuch des Jokhang-Tempels, des allerheiligsten Tempels der Tibeter im Zentrum der Altstadt von Lhasa.Zeit für einen Bummel über den Pilgerpfad Barkhor und durch die Gassen der Altstadt. 

09-Tag, Lhasa - Shigatse    
Auf der dem Lauf des Yarlung Tsangpo (des späteren Brahmaputra) folgenden Straße fahren Sie von Lhasa nach Shigatse (ca. 6 Stunden). Die abwechslungsreiche Hochgebirgslandschaft sorgt mit Sicherheit dafür, dass Ihnen die Fahrt nie langweilig wird. Shigatse liegt mehr als 3.900 Meter hoch und ist die zweitgrößte Stadt Tibets. Zeit für einen ersten Bummel in Shigatse. 

10-Tag, Shigatse - Gyantse  
Mit dem Kloster Tashilumpo besuchen Sie die bedeutendste Sehenswürdigkeit Shigatses und eines der religiösen Zentren Tibets. Tashilumpo ist noch heute Residenz der Panchen Lamas. Das Kloster wurde 1447 von einem Schüler Tsongkhapas gegründet. Glanzstück ist eine über 26 Meter hohe und vollständig vergoldete Maitreya-Statue in der gleichnamigen Kapelle. Am Nachmittag Fahrt nach Gyantse. Schon aus der Ferne wird der beeindruckende Dzong sichtbar, der als Festung hoch über der Stadt thront. In Gyantse besichtigen Sie das Chorten-Kloster mit der Stupa Kumbum aus dem 15. Jh., die in ihrer Form einzigartig und bis heute im Original erhalten ist. 

11-Tag, Gyantse - Yamdrok-See - Lhasa  
Die Rückfahrt nach Lhasa (265 km) bringt Ihnen das seltene Erlebnis einer Rast in mehr als 5.000 Metern Höhe. Am Karo-La-Pass (5.050 m) erreichen Sie den höchsten Punkt Ihrer Reise. Danach geht es abwärts zum Yamdrok-See mit seinen türkisfarbenen Wassern in etwa 4.500 Metern Höhe. Nach einem Picknick am Seeufer oder an einem der kristallklaren Gebirgsbäche steigt Ihre Route wieder bis auf ca. 4.900 Meter zum Khamba-La-Pass an. Über steile Serpentinen geht es dann zurück nach Lhasa. Die Busfahrt dauert inklusive verschiedener Pausen etwa 10 Stunden. 

12-Tag, Lhasa - Chengdu     
Vormittags Transfer zum Lhasa Gongkar Flughafen und Flug nach Chengdu. Nach der Ankunft werden Sie in ein exzellentes Hotel im Zentrum der Stadt gebracht. Chengdu ist die Hauptstadt der bevoelerungsreichen Provinz Sichuan und eines der wichtigsten Handelszentren in Suedwestchina. Nach einer ersten Erkundung der Stadt Abendessen in einem feinen Restaurant mit typischer Sichuan- Kueche.

13-Tag, Chengdu    
Nach dem Fruehstueck Transfer zur Panda Forschungs- und Aufzuchtstation. Wir bieten Ihnen die Moeglichkeit, mit einem Pfleger die Panda naeher kennenzulernen, sie zu fuettern und zu helfen, die taegliche Pflegearbeit zu verrichten. Tragen Sie mit Ihrem Besuch dazu bei, diese vom Aussterben bedrohte Tierart fuer die zukuenftigen Generationen zu erhalten. Abschiedsessen in einem hervorragenden Restaurant mit chinesischen Spezialitaeten und dem weltbekannten Gericht der Pekingente.

14-Tag, Chengdu - Leshan - Chengdu
Ganztägige Besichtigung: Aufzucht- und Forschungsstation für Große Pandas. Abends Spezialität der Sichuan-Küche: Kräuter Fondue.Ausflug zum Großen Buddha von Leshan einschließlich Klöster Lingyunsi und Wuyousi, Stelenwald der chinesischen Kalligraphie, altes Fischerdorf Mahao sowie Felsengräber Mahaoyamu.

15-Tag,Chengdu - Frankfurt
Transrapid & Rückflug mit Air China nach Frankfurt.
Ende der Reise.


 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
   
 
 AGB