Startseite  Sichuan Rundreise   Tibet Rundreise   Yunnan Rundreise  Yangtse Rundreise   China Rundreise  
   
Spannende China Routenvorschläge  
Reise in Xinjiang Jiadengyu - Kanas See 9 Tage


 

 



 

 



 

Reise in Xinjiang Jiadengyu - Kanas See 9 Tage
Reiseroute:
Chengdu- Urumqi - Altai-Chengdu
Reisecode :CN-088
Dauer : 9 Tage

REISEVERLAUF
1-Tag,Chengdu - Urumqi - Altai - Burqin
Nach Ihrer Ankunft werden Sie von Ihrer Reiseleiterin/Ihrem Reiseleiter abgeholt und fahren 110 Kilometer (1,5 Stunden) nach Burqin. Unterwegs werden Sie das schwarze Meteorgestein, das Altai Weideland und den Fluss Eerqis sehen - Chinas einziger Fluss, der in den Arktischen Ozean mündet (die Quelle liegt im Südteil des Altai Gebirges, der Fluss hat in China eine Länge von 546 Kilometern auf einer Fläche von 57'000 Quadratkilometern und die durchschnittliche Jahreswassermenge beträgt 12 Milliarden Kubikmeter). Am Abend können Sie durch dieses bezaubernde Dorf am Ufer das Eerqis Flusses spazieren und beobachten, wie die Einheimischen von den Erzeugnissen des Flusses leben. Besuchen Sie auch den Nachtmarkt im nördlichsten Gebiet der Provinz Xinjiang.

2-Tag,Burqin - Jiadengyu - Hemu Delta - Kanas
Im Dorf Jiadengyu treffen wir unsere Pferde. Der lokale Reiseführer wird darauf achten, dass die Dorfbewohner uns die besten Pferde zur Verfügung stellen. Nachdem wir unsere Reise auf dem Pferderücken oder zu Fuss begonnen haben, werden Sie in eine märchenhafte Landschaft eintauchen, die Bustouristen nie zu Gesicht bekommen werden. Nach vier Kilometern erreichen wir den Kanas Fluss, welchem wir bis zu jenem Ort folgen, an dem er in den Hemu Fluss mündet. 2,5 Kilometer nördlich von diesem Punkt werden wir unsere Zelte für die heutige Nacht aufschlagen.

3-Tag,Delta - Hemu
Am heutigen Tag reiten oder wandern wir durch ein flaches und ausgedehntes Tal mit Wäldern und Weiden. Eine kleine Brücke zeigt uns schliesslich den Weg zum Dorf Hemu. Der Abend steht zur freien Verfügung: verfolgen Sie den Sonnenuntergang über diesem nomadischen Dorf, besuchen Sie die lokale Schule und beobachten Sie die Hirten, welche mit ihren Schafen und Rindern nach Hause kommen. Wir werden in einem Familiengasthaus übernachten. Die Familie wird uns ein Abendessen kochen. Ausserdem haben Sie die Gelegenheit, in einer Holzhütte zu saunieren.
Hemu wird von Mongolen, Kasachen und Tuwas bewohnt. Einige Wissenschaftler vertreten die Ansicht, dass die Tuwa die Nachkommen alter, schwacher, kranker und dienstunfähiger Soldaten der Armee von Ginghis Khan seien, als jener seine Truppen Richtung Westen führte. Einige Stammesälteste behaupten, dass ihre Vorfahren vor 500 Jahren von Siberien hierher zogen und dass sie derselben ethnischen Gruppe wie die Bewohner der Tuwa Republik in Russland angehören. Das Dorf wird von Bergen mit Pappeln und Birken umgeben. Zur Abendessenszeit können Sie die Nomaden dabei beobachten, wie sie ihre Tiere hüten. Aus den Küchenschornsteigen steigt Rauch in den Himmel auf. Dieses Dorf ist den meisten Reisenden gänzlich unbekannt, so dass die Leute ihre traditionelle Lebensweise erhalten konnten.

4-Tag,Hemu - Schwarzer See
Wir empfehlen Ihnen, früh aufzustehen, um einige Bilder des Sonnenaufgangs über diesem nebligen Tal aufzunehmen. Der Weg wird steiler, je mehr wir uns dem Schwarzen See nähern. Die anliegenden schneebedeckten Berge werfen einen Schatten auf das Seewasser, woher auch der Name stammt. Auch hier werden Sie einen unvergesslichen Sonnenuntergang mitverfolgen können.

5-Tag,Schwarzer See - Kanas See
Heute verabschieden wir uns von unseren Pferden und setzen die Reise zu Fuss fort. Eine Wanderung durch den himmelhochen Kieferwald führt uns zum Kanas (oder Hanas) See. Wir erreichen den See am frühen Nachmittag und wandern um diesen eindrücklichen Bergsee in diesem wunderschönen Tal.

6-Tag,Kanas See - Baihaba
Am Morgen können Sie den See auf dem Gipfel eines Hügels aus der Vogelperspektive betrachten. Besuchen Sie ausserdem eine lokale Tuwa-Familie oder machen Sie eine Bootsfahrt auf dem See (optional). Am Abend begeben wir uns in das vom Tourismus unberührte Dorf Baihaba an der Grenze zu Kasachstan, womit Baihaba das nordwestlichste Dorf Chinas darstellt.

7-Tag,Baihaba - Baisha See - Burqin
Schiessen Sie einige Bilder des Sonnenaufgangs (circa 09:00), bevor wir die Rückfahrt durch eine faszinierende Landschaft mit Wäldern, Seen und Bergen nach Burqin antreten.

8-Tag,Altai - Urumqi - Chengdu
Wir fahren 1,5 Stunden nach Altai, um den Morgenflug nach Urumqi und zu Ihrem nächsten Reiseziel zu nehmen.

9-Tag,Abschied von Chengdu
Im Laufe des Tages Transfer zum Flughafen, Abschied von Chengdu.
Ende der Reise.

 

 

 
   
 
 AGB